Sonntag, der 25.7.2021 (Daniel Frese)

Oberbayerische Schnellschachmeisterschaft 2021

Gestern fand in Rosenheim auf dem Gelände der Schachfreunde Rosenheim die Oberbayerische Schnellschachmeisterschaft 2021 statt. Aufgrund der Auswirkungen der Corona - Pandemie (einige Kreise hatten z.B. dieses Jahr noch keine Schnellschach - Meisterschaft ausgespielt) war das Turnier etwas schwächer besetztals in den letzten Jahren und fast schon ein offenes Turnier. Unter der souveränen Leitung von Mickael Pouchon und Wolfram Inngauer fanden 28 Spieler den Weg nach Rosenheim; davon kam der überwiegende Teil der Spieler aus dem Kreis Inn-Chiemgau, während der Zugspitzkreis und der Kreis Ingolstadt nur relativ schwach vertreten war.

Die Traunsteiner nahmen mit fünf Spieler teil. Daniel Frese und Michael Sandner schafften es in einem knappen Finish beide aufs Podest. Daniel wurde mit 5,5 von sieben möglichen Punkten neuer Oberbayerischer Meister und Michael belegte aufgrund guter Feinwertung mit 5 aus 7 den dritten Platz. Unser Jungtalent Constantin Stichter schlug sich hervorragend und belegte mit einem weiteren halben Punkt dahinter den siebten Platz. Wieder einen halben Punkt dahinter belegte Routinier Franz Haselbeck mit 4 aus 7 den 12 Platz und auch Josef Glück landete mit 3,5 aus 7 noch in der oberen Tabellenhälfte (14. Platz)

Ein Dank geht noch mal an den Ausrichter, der ein harmonische Turnier organisierte und seinen Beitrag leistete, dass der Spielbetrieb wieder so langsam in Fahrt kommt.

Mittwoch, der 7.7.2021 (Daniel Frese)

Inn-Chiemgau Meisterschaft 2021

Letztes Wochende fand eine Nachholveranstaltung für die zum Jahreswechsel 20/21 ausgefallene Kreismeisterschaft statt. Auf Initiave von Peter Eberl und unter der routinierten Turnierleitung von Chris Nikolai wurde das Turnier im Gasthaus Höhensteiger in Westerndorf-St. Peter bei Rosenheim ausgerichtet. Im Vorfeld war die maximale Teilnehmerzahl auf 60 Spieler festgesetzt worde; am Ende fanden sich dann 48 Spieler, die in zwei Klassen (die Grenze zwischen den Klassen lag ziemlich genau bei DWZ 1700) fünf Runden an zweieinhalb Tagen spielten. Von diesen 48 Teilnehmern stellten wir mit 11 Spielern das mit Abstand größte Kontingent. Unabhängig vom individuellen Ergebnis hatte ich den Eindruck, dass es allen Teilnehmern großen Spass gemacht hat, wieder ein Turnier im Präsenszmodus zu spielen und andere Spieler zu treffen - das Internet ist halt doch nur ein kläglicher Ersatz... Hier ein Gruppenphoto der Traunsteiner nach der Siegerehrung, auf dem leider Josef Glück fehlt :

Gruppenphoto InnChiem 2021

Von den Ergebnissen unserer Spieler sind sicher die Resultate von Franz Haselbeck und Constantin Stichter besonders hervorzuheben. Franz verlor in der ersten Runde gegen den Erstgesetzten und späteren Turniersieger FM Rupert Prediger. Danach drehte er aber auf und gewann alle folgenden vier Partien. Punktgleich mit dem Sieger gelangte er nur aufgrund einer schlechteren Feinwertung nicht aufs Treppchen und wurde am Ende Vierter in der M1 und damit erfolgreichster Traunsteiner. Constantin spielte in der M2 und fuhr einen souveränen Start-Ziel Sieg ein. Nachdem er die ersten vier Partien gewonnen hatte, kam er nur in seiner letzten Partie etwas in Bedrängnis, erreichte aber auch hier letztlich ungefährdet das zum Gesamtsieg notwendige Remis. Sowohl Franz als auch Constantin haben sich damit für die nächste reguläre Kreismeisterschaft (vorraussichtlich, wenn uns Corona nicht wieder einen Strich durch die Rechnung macht, Anfang Januar 2022) das Startrecht in der höchsten Klasse M1 erworben.

Vor dem Turnier waren in der M1 Seppi Ott, Michael Sandner und Daniel Frese auf die Plätze 2, 3 und 4 gesetzt, konnten sich aber nur deutlich schwächer platzieren. Daniel lief als 9., Seppi als 10. und Michael als 18. über die Ziellinie. Auch Josef Glück kam nie richtig im Turnier an. In der M2 absolvierten Luca Wagner und Wolfgang Huber ihr erstes Turnier bei Erwachsenen mit Bravour. Luca erreichte in seinem allerersten Turnier überhaupt mit einem Ergebnis von 3 von 5 Punkten aus dem Stand eine Erstwertung von DWZ 1500. Bei Wolfgang wäre bei seinem starken Spiel in den letzten drei Runden mehr als ein Punkt verdient gewesen - das wird sich in den nächsten Turrnieren ganz sicher auch so einstellen ! David Schneider spielte ebenfalls ein starkes Turnier und wurde erst mit seiner Niederlage in der letzen Runde aus dem Rennen um einen Platz auf dem Podest geworfen - neben Constantin konnte er sich über den größten DWZ - Zugewinn freuen. Peter Frey spielte ein solides Turnier, während Tom Rank nicht so recht in Fahrt kam.

Alle Einzelerggebnisse können auf Chess-Results.com nachgelesen werden - hier für die M1 und hier für die M2. Die DWZ Auswertungen sind beim Schachbund abrufbar - hier für die M1 und hier für die M2.

Zum Abschluss noch ein paar Photos von den erfolgreichsten Traunsteinern - und dem Beweis, dass unsere Jüngsten auch insgesamt Spass hatten !

Constantin mit Pokal Franz mit seinem gewonnen Preis Schach ist schon eine furchtbar ernste Angelegenheit !

Sonntag, der 27.6.2021 (Franz Haselbeck)

Auslosung Vereimsmeisterschaft 3. Runde

Liebe Schachfreunde,
jetzt ist es soweit. Die aktuelle Pandemielage erlaubt es uns, die Vereinsmeisterschaft fortzusetzen. Hier die Auslosung zur 3. Runde:

Sandner, Michael (2.0)-Glück, Josef (2.0)
Haselbeck, Franz (2.0)-Rank, Thomas (1.0)
Schneider, Martin (1.0)-van Walraven, Arie-Jacob (1.0)
Frei, Peter (1.0)-Steffl, Herbert (0.0)
Huber, Wolfgang (0.5)-Grossmann, Simon (1.0)

Spielfrei : Seibold, Günther (0.0)

Die Partien können wegen der Inn-Chiemgau-Meisterschaft ab dem 9. Juli absolviert werden. Bis einschließlich 23. Juli muss die Runde absolviert sein. Ich kann es zwar nicht vorschreiben, rate aber jedem Spieler trotz der aktuell sehr guten Verhältnisse, falls er noch nicht vollständig geimpft ist, am Tag der Partie einen Corona-Test zu machen. Wie gesagt, ein Rat, keine Vorgabe. Meiner Meinung nach sollte man einfach nach wie vor vernünftig sein, sonst können wir im Herbst alle den Laden wieder dicht machen.

Dienstag, der 8.6.2021 (Michael Sandner, Daniel Frese)

Wiedereröffnung des Jacklturms und ein kleiner Rückblick

Nach einer langen Zeit ohne Präsensschach dürfen wir wieder normale Schachabende abhalten ! Hier die gute Nachricht in Michaels Worten :

Aufgrund der gesunkenen Corona-Fallzahlen ist der Jacklturm am Freitag ab 20 Uhr zum Schachspielen wieder geöffnet. Bei einer Inzidenz unter 50 im Landkreis besteht keine Testpflicht. Hygienekonzept wie im Vorjahr. Die im letzten Jahr unterbrochenen Vereinsturniere werden fortgesetzt. Ab diesen Freitag kehrt auch das Jugendtraining in den Turm zurück. Wie im letzten Sommer gilt der Grundsatz: Alles ist freiwillig. Wer Bedenken hat, soll sich Zeit lassen und erst vorbeikommen, wenn es für ihn OK ist.

Rückblick auf die Lockdown - Zeit

Auch wenn Onlineschach das klassische Schach und die persönliche Begegnung keinesfalls ersetzen kann, so war das Vereinsleben doch in den letzten Monaten auch nicht völlig tot.

Der letzte Paukenschlag gelang einem unsererem jüngsten Mitglieder (sowohl nach Lebensjahren als auch nach Vereinszugehörigkeit) : Constantin Stichter ist vorletztes Wochenende neuer Bayerischer U10 - Meister geworden ! Wir gratulieren herzlichen zum Titelgewinn, der ohne Verlustpartie erfolgte ! Ein kurzer Bereicht zum Turnier mit weiteren Photos von Thomas Walter findet sich auf den Seiten der Bayerischen Schachjugend.

Bayerischer U10 Meister 2021

In den Monaten davor haben wir uns hauptsächlich online auf lichess getroffen. Das Jugendtraining lief online in insgesamt drei Gruppen, geleitet von Seppi und Daniel, zwischen 18 und 20 Uhr. Im Anschluss fand meist ein Blitz- oder Schnellschachturnier statt, organisiert von Michael. Ca. einmal im Monat fand das Training mit Maxi Berchtenbreiter, ebenfalls auf lichess statt. Mit der Software Discord konnten wir dabei gleichzeitig miteinander sprechen und in Kontakt bleiben.

Noch im letzten Jahr fand das gemeinsame Turnier mit dem Jugendtreff Traunstein statt - die Tabelle kann noch hier gefunden werden. Es siegte David vor Constantin und Luca. Ein weiteres, kleineres und vereinsinternes Turnier fand kurz vor Pfingsten statt (Tabelle hier). Hier gewann Tom vor Wolfgang und Yitong. Ein highlight war die Teilnahme an der Bayerischen Online Blitzmannschaftmeisterschaft 2021. Für die Traunsteiner traten Daniel, Constantin, Tom und Wolfgang an. In einem sehr starken Teilnehmerfeld (die siegreiche Mannschaft vom Münchener SC hatte auf den ersten vier Brettern einen DWZ - Schnitt von 2475 !) waren wir Setzlistenletzter von 33 gemeldeten Mannschaften, konnten aber noch zwei Mannschaften hinter uns lassen und hatten insgesamt Spass.

Samstag, den 28.11.2020 (Daniel Frese)

Gemeinsames Jugendturnier des Vereins mit dem Jugendtreff Traunstein

Der Jugendtreff Traunstein, namentlich Petra Breutel, hat den Verein vor einiger Zeit kontaktiert und gefragt, ob man nicht ein gemeinsames Schachturnier ausrichten könne. Wir haben uns über diese Initiave sehr gefreut und natürlich sofort zugesagt.

Wegen der derzeitigen Infektionslage richten wir dieses Turnier am 10.12.2020 online auf lichess aus, parallel werden wir uns wieder auf einem Discord - Kanal unterhalten können; vermutlich wird dies der Discord - Server vom Jugendtreff sein und nicht der Sound - Server vom Verein. Details hierzu werden rechtzeitig an alle Teilnehmer weitergereicht. Die Ausschreibung, als Vorab - Medieninformation, ist hier als pdf Datei. Es wird Preise sowohl für Vereinsmitglieder und Nichtvereinsmitglieder geben. Während die Hauptpreise in beiden Klassen (jeweils ein 50 Euro Gutschein, gestifetet vom Jugendtreff) schon feststehen, werden die weiteren Sachpreise erst etwas kurzfristiger bekannt gegeben, wenn die Teilnehmeranzahl etwas klarer wird. Aber es wird weitere Preise geben, keine Sorge :) Gleiches gilt für weitere Details (Bedenkzeit, Rundenzahl etc.)

Wie man mitspielen kann :

Wir würden uns freuen, wenn viele Jugendliche teilnehmen !

Donnerstag, den 5.11.2020 (Michael Sandner)

Corona Lockdown

Aufgrund des erneuten Corona-Lockdowns dürfen wir im November leider nicht in den Jacklturm. Die Vereinsmeisterschaft/Pokalvereinsmeisterschaft wird nach dem Lockdown fortgesetzt. Während des Lockdowns treffen wir uns in unserem Internet-Schachklub auf Lichess. Daniel bietet dort jeden Freitag von 19 bis 20 Uhr Online-Jugendtraining für seine Gruppe an (Fortgeschrittene).

Anbei die Links für das Online-Schach:

https://lichess.org/signup

Danach der Gruppe beitreten:

https://www.lichess.org/team/sg-turm-traunsteintraunreut

Und wer Ton haben möchte:

https://discord.gg/A2XZUc8

Sonntag, den 25.10.2020 (Franz Haselbeck)

Vereinsmeisterschaft

Liebe Schachfreunde,
nachfolgend die Auslosung der 2. Runde. Seppi Ott hat mir mitgeteilt, dass er studiumbedingt nicht mitspielen kann. Für ihn rückt Arie van Walraven nach. Ansonsten verbleibt alles wie gehabt. Es sind die nächsten drei Freitage angesetzt, um die Runde zu absolvieren, d h. am 13. November muss die Runde abgeschlossen werden. Der Spieler, dem Weiß zugelost wurde, meldet sich bei seinem Partner zur Vereinbarung des Termins. Der Sieger meldet dem Turnierleiter unaufgefordert das Ergebnis. In Runde 1 hat alles vorbildlich geklappt und ich musste praktisch nichts tun - vielen Dank und weiter so!

Falls sich die Lage wegen Corona ändert, geben wir rechtzeitg Bescheid.

Derzeit jedenfalls kann zu den bekannten Bedingungen im Turm gespielt werden, und wir hoffen jetzt einmal, dass das so bleibt.

Rank, Thomas (1.0)-Sandner, Michael (1.0)
Glück, Josef (1.0)-Frey, Peter (1.0)
van Walraven, Arie-Jacob (1.0)-Haselbeck, Franz (1.0)
Steffl, Herbert (0.0)-Huber, Wolfgang (0.0)
Grossmann, Simon (0.0)-Seibold, Günther (0.0)

Spielfrei : Schneider, Martin (0.0)

Donnerstag, den 22.10.2020 (Daniel Frese)

Aussetzen des Jugendtrainings

Kaum schreibt Michael, wie gut das Jugendtraining wieder angelaufen ist, da muss ich leider eine schlechte Nachricht verkünden... Aufgrund der in den letzten Tagen sehr stark gestiegenen Infektionszahlen setzen wir das Jugendtraining für die nächsten drei Termine (23.10, 30.10, 6.11.) aus. Wir wollen schauen, ob die Infektionszahlen bis zum Ende der Herbstferien wieder etwas günstiger ausschauen, um dann gegebenenfalls das Training wieder aufzunehmen. Für die Zeit dahin biete ich wieder Freitags um 19 Uhr eine Trainingsstunde für die Jugendlichen mit mittlerer bis fortgeschrittener Spielstärke online mit der Kombination lichess/Discord an. Bei Fragen hierzu kontaktiert mich bitte einfach.

Stand heute ist von dieser Entscheidung das Erwachsenentraining nicht berührt.

Montag, den 19.10.2020 (Michael Sandner):

Hallo Leute,
nächsten Freitag machen wir ab 20 Uhr einen lockeren Blitzabend (kein festes Turnier). Wer kommen möchte ist gerne willkommen und kann auch später einsteigen.

Das Jugendtraining läuft recht gut. Gestern wurde mit Demobrett gearbeitet und Daniel hat eine interessante Partie gezeigt.

Seit einer Woche laufen auch die beiden Vereinsmeisterschaften. In Runde 1 setzten sich die Favoriten durch, die Partien waren aber umkämpfter als es das Ergebnis zeigt:
Sandner, Michael-Steffl, Herbert1-0
Seibold, Günther-Glück, Josef0-1
Haselbeck, Franz-Grossmann, Simon1-0
Huber, Wolfgang-Rank,Thomas0-1
Frey, Peter-Schneider, Martin1-0

Die Auslosung der Pokalvereinsmeisterschaft hat eine recht stark besetzte obere Turniergruppe ergeben. Hier kommt es also schon in Runde 2 zum Aufeinandertreffen der DWZ-Favoriten. Besonders freut es mich, dass auch unsere Jugend im Turnier gut vertreten ist ! :-)

Freitag, den 9.10.2020 (Franz Haselbeck):

Vereinsmeisterschaft

Liebe Schachfreunde,
die erste Runde der Vereinsmeisterschaft habe ich als "Corona-Turnierleiter" gerade ausgelost. Es spielen:
Sandner, Michael-Steffl, Herbert
Seibold, Günther-Glück, Josef
Haselbeck, Franz-Grossmann, Simon
Huber, Wolfgang-Rank,Thomas
Frey, Peter-Schneider, Martin
spielfrei: Ott, Seppi

Wir spielen sieben Runden Schweizer System; als Zeitmodus habe ich "Fischer kurz" festgesetzt (= 1.30 h für 40 Züge + 30 min für den Rest der Partie + 30 sec pro Zug ab dem ersten Zug Bonus). Beide Spieler müssen bis zum Ende mitschreiben. Für die erste Runde sind drei Wochen Zeit ab nächsten Freitag angesetzt. Das heißt, bis einschließlich 23. Oktober müssen alle Partien gespielt sein. Sollte das nicht der Fall sein, behalte ich mir als Turnierleiter eine Entscheidung vor. Das Schweizer System erlaubt keine Verschiebungen, ansonsten kann nicht neu ausgelost werden. Der Spieler mit den weißen Figuren muss sich jeweils an seinen Partner zur Vereinbarung eines Termins wenden. Die Turnierpartien werden im 5. Stock (= der kleinere Raum) ausgetragen. Wegen Corona können dort nur jeweils drei Partien gleichzeitig stattfinden. Ich glaube aber, dass sich das von selbst ganz gut auf die drei Freitage verteilt. Ansonsten gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Wer unten keinen Platz mehr findet, kann seine Partie oben nach dem Jugendtraining ab ca. 20 Uhr spielen; allerdings kann dort keine Turnierruhe garantiert werden. Corona erfordert das Tragen von Alltagsmasken in beiden Sälen mit Ausnahme der Zeit, in der die Spieler am Brett sitzen. Vor der Partie haben sich beide Spieler die Hände zu desinfizieren oder gründlich zu waschen. Der Sieger meldet das Ergebnis unaufgefordert per E-Mail oder telefonisch unverzüglich an mich. Ich möchte alle Teilnehmer dringend bitten, diese wenigen Regeln einzuhalten; nur so macht ein Turnier allen Spaß - auch dem Turnierleiter!

Mittwoch, den 8.7.2020 (Michael Sandner):

Wiederaufnahme des Vereinsabends im Jackl-Turm

Seit 2 Wochen haben wir den Vereinsbetrieb im Jacklturm wieder aufgenommen, zunächst nur für die Erwachsenen, nun auch für die Jugendlichen.

Anbei das für die Erwachsenen geltende Hygienekonzept.

Alles ist freiwillig. Wer Bedenken hat, soll sich Zeit lassen und erst vorbeikommen, wenn es für ihn OK ist.

Freitag, den 24.4.2020 (Daniel Frese):

Corona - Virus Update

Nicht überraschend müssen wir - als Ergänzung zum Post vom 17.3. - den Vereinsabend im Jacklturm bis auf weiteres aussetzen. Sobald wir uns wieder wie in den Vor - Corona - Zeiten im Turm treffen können, werden wir eine entsprechende Notiz hier veröffentlichen, sowie die Vereinsmitglieder mit bekannten email - Adressen direkt anschreiben.

Um diese Zeit zu überbrücken, veranstalten wir wie bisher Freitags um 20 Uhr vereinsinterne Blitzturniere auf lichess.org. Um teilzunehmen, benötigt man einen Account auf Lichess (Lichess ist ein open-source Schachserver; die Registrierung ist kostenlos und die Umgebung ohne Werbung. Lichess finanziert sich aus Spenden), und muss dort dem Team SG Turm Traunstein/Traunreut beitreten. Für weitere Fragen hierzu wendet euch am besten an Seppi .

Um sich gleichzeitig unterhalten zu können (aber wir freuen uns auch über stumme Teilnehmer !), gibt es für die freie Konferenz Software Discord einen Sprachkanal mit mehreren Chaträumen, auf dem man sich unterhalten kann. Auch hierzu muss man sich einen Account (diesmal bei Discord) machen (ebenfalls kostenfrei) und dann unserem Discordserver beitreten. Die Details sind in einer email von Seppi vom 4.4.2020 an alle Vereinmitglieder ausgeführt - für weitere Fragen wendet euch bitte entweder wieder an Seppi oder an Manfred Schilka, der dankenswerterweise eine Admin - Rolle für den Server hat. Wir haben Discord auch schon für ein Training mit Maxi Berchtenbreiter benutzt - wer also daran teilnehmen möchte, sollte sich ebenfalls mit der Software vertraut machen.

Zusätzlich hat Michael für Sonntag, 10 Uhr, ein Teamblitzturnier organisiert, an dem auch Teams aus Bruckmühl, Trostberg und Prien teilnehmen. Dies findet ebenfalls auf Lichess statt, mit den gleichen Teilnahmebedingungen wie oben. Bei weiteren Fragen hierzu wendet ihr euch am besten direkt an Michael Sandner.

Freitag, den 3.4.2020 (Benedikt Kiechle):

Vereinsturniere auf lichess.org

Jeden Freitag um 20 Uhr findet derzeit als Ersatz für den Vereinsabend ein vereinsinternes Online-Blitzturnier auf lichess.org statt. Interessenten können über sich über eine E-Mail an vorstand@sg-traunstein-traunreut.de einladen lassen und zuschauen oder teilnehmen.

Dienstag, den 17.3.2020 (Daniel Frese):

Corona - Virus

Es ist mir durchaus peinlich, dass der erste Eintrag nach über einem Jahr auf dieser Webseite einem Nicht-Schach-Thema vorbehalten ist, aber es muss wohl leider so sein...

Nachdem wir schon letzten Freitag das Jugendtraining abgesagt hatten (parallel zur Schliessung aller Schulen in Bayern) müssen wir nun auch den allgemeinen Schachabend bis mindestens zum 19. April absagen.

Nach den Entwicklungen in den letzten Tagen wird das Keinen mehr wirklich überraschen können. Michael hat schon alle Vereinsmitglieder per email direkt informiert. Sobald ein Spielbetrieb wieder möglich ist, gibt es eine entsprechende Rundmail und auch eine neue Nachricht an dieser Stelle hier. Bleibt gesund - wir sehen uns dann im Turm wieder ! Vielleicht kann ich die Zeit ja auch nutzen, um diese Webseite wieder etwas mehr zu pflegen... Wer sich ansonsten in den nächsten Wochen mit Schach beschäftigen will, könnte z.B. das Kandidaten - Turnier in Jekaterinenburg verfolgen, dass heute angefangen hat und an vielen Stellen mit hervorragenden Kommentatoren im Netz umsonst übertragen wird - z.B. bei Chess24 u.a. mit Magnus Carlsen und Peter Svidler.

Dienstag, den 10.7.2018 (Daniel Frese):

Jugendturnier in Altötting 2018

Letzten Sonntag war die diesjährige Auflage des Jugendturnieres in Altötting, das federführend von der Familie Stadler im Gasthof Reiterhof in Teising bei Altötting ausgerichtet wurde. Gespielt wurden Partien mit 20 Minuten Bedenkzeit im Modus 7 Runden Schweizer System (U8 : Jeder gegen Jeden). Wir schafften es diesmal mit 8 Teilnehmern mit zu spielen. Wir waren damit der zahlenmäßig am besten vertretende Verein - und dabei auch sportlich sehr erfolgreich ! Bor einem kurzen Bericht hier das Gruppenbild der Teilnehmer nach dem Turnier :

Gruppenphoto Altötting 2018

Besondere Erwähnung sollte dabei Wolfgang Huber finden, der sein erstes Turnier spielte und sich dabei wacker schlug. Mit 4 von 8 möglichen Punkten erreichte er einen tollen 5. Platz bei 9 Teilnehmern. In der U12 hielt Arie-Jacob van Walraven unsere Fahnen hoch und erreichte mit 3 von 7 Punkten einen achtbaren 8. Platz bei 11 Teilnehmern. In der U14 waren wir mit den meisten Teilnehmern vertreten. Hier sah Anastasia Yurchenkova lange wie der sichere Sieger aus, ehe sie in der sechsten Runde in besserer Stellung einen Turm inklusive Grundlinienmatt einstellte, so dass sie am Ende einen tollen 2.Platz mit 6 Punkten aus 7 Partien holte. Im Mittelfeld platzierte sich hier Alexander Duller mit 4 Punkten auf Platz 5, während Hannah Frese leider einen Tag zum Vergessen erwischte und sich am Tabellenende wiederfand. Insgesamt gab es 9 Spieler in der U14.

Ein besonderer Reiz des Altöttinger Turnieres ist es, dass es mit einer U25 - Gruppe auch eine Gelegenheit für unsere "ehemaligen Jugendliche" gibt, nochmal bei solch einem Turnier mit zu mischen. Das U25 Turnier (5 Teilnehmer) wurde mit dem U16 Turnier (7 Teilnehmer) zusammengelgt. In dem kombinierten Turnier konnte sich David Schneider mit 4.5 Punkten aus 7 Runden auf dem 4. Platz setzen - was für den 1. Platz U16 reichte ! Mit einem Punkt weniger platzierte sich Thomas Rank auf Platz 7. Souveräner Sieger des Turniers - was dann auch zu Platz in der U25 langte - wurde Seppi Ott.

Trotz einiger kleiner Problemchen (z.B. war die Gaststätte mit einer parallel im großen Saal stattfindenden Veranstaltung beim Mittagessen ein wenig überfordert) war es - so weit ich das erkennen konnte - für alle ein schönes Turnier. Vielen Dank an dieser Stelle auch nochmal an die Altöttinger, die sich jedes Jahr die Mühe machen, das Turnier auf die Beine zu stellen. Als Faherer und Betreuer waren Peter Ott und Daniel Frese mit dabei. Komplette Tabellen findet man auf der Homepage des Turniers. Zum Abschluss noch ein paar Impressionen aus dem Turnier:

Bei so vielen Teilnehmern aus einem Verein bleiben vereinsinterne Duelle nicht aus...
Anastasia gegen Alexander, Altötting 2018 Anastasia gegen Alexander, Altötting 2018

Abseits des Brettes : Gute Laune beim Warten (!) aufs Mittagessen und volle Konzentration bei Peter
Anastasia gegen Alexander, Altötting 2018 Anastasia gegen Alexander, Altötting 2018

Samstag, den 2.6.2018 (Daniel Frese):

Vereinsturniere 2018 beendet

Mittlerweile sind die regulären vereinsinternen Erwachsenenturnier der Saison 2017/18 beendet. Als erstes endete die allgemeine Vereinsmeisterschaft, mit etwas Verzögerung im Mai. Im Gegnsatz zum letzten Jahr spielten wir diesmal 7 Runden Schweizer System. Schon nach der vorletzten Runde stand der Vorjahressieger als neuer Vereinsmeister fest : Seppi Ott gewinnt mit dem furchteinflössenden Score von 7/7 ! Leute, nächstes Jahr müssen wir uns da was einfallen lassen - Seppi hat das Turnier nun dreimal in Folge gewonnen...

Hier der Endstand des Turnieres :

UPDATE : in einer ersten Version hatte ich versehentlich die Begegnung zwischen Josef und Michael falsch eingetragen - das ist jetzt korrigiert.

Rangliste: Stand nach der 7. Runde
Rang Teilnehmer Titel TWZ At Verein/Ort Land S R V Punkte Buchh SoBerg
1. Seppi Ott   1972       7 0 0 7.0 29.0 29.00
2. Etienne Engelhard   1979       5 0 2 5.0 28.5 17.00
3. Michael Sandner   2064       4 1 2 4.5 31.0 17.75
4. Franz Haselbeck   1875       4 1 2 4.5 25.5 11.25
5. Thomas Rank   1577       4 0 3 4.0 26.0 9.50
6. Josef Glück   1877       4 0 3 4.0 23.0 7.50
7. Daniel Frese   2028       3 1 3 3.5 26.0 8.00
8. Thomas Copitzky   1219       3 1 3 3.5 19.5 3.50
9. Hans Wohner   1614       2 2 3 3.0 22.0 4.50
10. Simon Grossmann           2 0 5 2.0 22.0 1.00
11. Martin Schneider   1009       1 0 6 1.0 19.5 0.00

Ebenfalls im Mai endete die Pokalmeisterschaft. Hier errang Michael Sandner den Sieg im Finale gegen Arnulf Westermeier. Insgesamt nahmen 15 Teilnehmer an diesem Turnier teil, hier der komplette Ergebnisbaum :

Endstand Pokalmeisterschaft 2018

Diesen Freitag schließlich ging unter reger Beteiligung die Vereinsblitzmeisterschaft über die Bühne. Zwar konnten wir dieses Mal leider keine externen Gäste begrüßen, dennoch war das Turnier qualitativ und mit 14 Teilnehmern quantitiativ gut besetzt. Es setzte sich nach Feinwertung knapp Seppi Ott mit 11/13 Punkten durch, knapp vor Etienne Engelhardt. Dritter wurde Arnulf Westermeier mit 10 Punkten, ebenfalls nach Feinwertung knapp vor dem punktgleichen Michael Sandner. Seppi gelang damit dieses Jahr sozusagen das Double.

Ebenfalls sehr erwähnenswert ist das sehr gute Abschneiden zweier unser Youngster, David Schneider und Anastasia Yurchenkova, die beide sehr gute 5 Punkte erreichten. Es folgt die komplette Kreuztabelle des Turniers :

Rangliste: Stand nach der 13. Runde
Nr. Teilnehmer TWZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 Punkte SoBerg
1. Ott, Josef   ** 1 1 1 0 1 1 0 1 1 1 1 1 1 11.0 65.50
2. Engelhardt, Etien   0 ** 0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 11.0 59.00
3. Westermeier, Arnu   0 1 ** 1 1 0 0 1 1 1 1 1 1 1 10.0 53.50
4. Sandner, Michael   0 0 0 ** 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 10.0 49.00
5. Glück, Josef   1 0 0 0 ** 1 ½ 1 1 0 1 1 1 1 8.5 42.50
6. Frese, Daniel   0 0 1 0 0 ** ½ 1 1 1 1 1 1 1 8.5 38.00
7. Rank, Thomas   0 0 1 0 ½ ½ ** 0 1 1 1 1 1 1 8.0 36.50
8. Aschl, Franz   1 0 0 0 0 0 1 ** 0 1 0 1 1 1 6.0 28.00
9. Schneider, David   0 0 0 0 0 0 0 1 ** 1 1 0 1 1 5.0 17.00
10. Iurchenkova, Anas   0 0 0 0 1 0 0 0 0 ** 1 1 1 1 5.0 16.50
11. Copitzky, Thomas   0 0 0 0 0 0 0 1 0 0 ** 1 1 1 4.0 10.00
12. Willsch, Rudi   0 0 0 0 0 0 0 0 1 0 0 ** 0 1 2.0 6.00
13. Teufelhardt, Karl   0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 ** 0 1.0 2.00
14. Grossmann, Simon   0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 ** 1.0 1.00